Bodyscan lernen (Die Anleitung)

Bist du oft gestresst und kannst dich nicht konzentrieren? Hast Schmerzen und fragst dich woher Sie kommen? Dann nutze die Body-Scan-Meditation. Entfalte dien ganzes Potenzial und finde endlich eine starke Verbindung mit deinen Körper! Ich zeige dir in den nächsten 5 Minuten, wie es geht! 🙂

 

Lerne, den Stress in deinem Körper und Geist zu lösen.

Wenn du dich gestresst fühlst, ist es üblich, “Stress in deinem Körper zu tragen”. Angespannte Schultern, Knoten im Bauch, flaches Atmen oder andere Zeichen werden uns signalisiert.

Wenn wir Stress in unseren Körpern tragen, merken wir es oft gar nicht! Wenn wir wirklich gestresst sind, fühlen wir uns vielleicht körperlich unwohl, aber verbinden es nicht mit unseren Emotionen.

Alltagsstress und Konzentrationsschwäche kenne ich allzu gut 🙁

Wie jeder andere, habe ich auch nur eine bestimmte Kapazität an Ausdauer und Konzentration.

Zu einer Zeit, wo ich in Arbeit ertrank und 24 Stunden zu kurz geraten waren, wurde ich immer nachdenklicher. War das der Auslöser für Schlaflosigkeit und im Umkehrschluss “Müdigkeit über den Tag”.

Handlung war angesagt! Eine rasche und effektive Lösung musste folgen, um diese Last zu umgehen. Schon stieß ich in der großen Welt der Meditation auf das Ergebnis zu. Da ich mich sehr intensiv mit Meditationstechniken befasse, war Body-Scan das Richtige.

Was genau ist Body-Scan?

bodyscan

Diese Art von Meditation ist ein effektiver Weg, sich zu entspannen, um besser einzuschlafen. Besonders nach einem anstrengenden Arbeitstag ist diese Methode sehr nützlich.

Body- Scan beziehungsweise Achtsamkeitstechniken, werden deine Schlafqualität, Müdigkeit und Schlaflosigkeit verbessern! Denn ohne Stressabbau und Entspannung können Probleme nicht aus der Welt geschaffen werden!

Body-Scan wurde entwickelt, um unzähligen Gefühle, die im Körper auftreten, zu spüren und zu empfinden.

Indem du diese Meditation regelmäßig praktizierst, kann sich das Körperbewusstsein verbessern. Schmerzen und Emotionen sind leicht umgänglich.

Der Zweck der Body-Scan-Meditation:

“Jedes Teil unseres Körpers in das Bewusstsein zu bringen. um zu sehen, wie er ist – sich nicht einmischen, um den Körper zu verändern oder verurteilen – sondern um ihn zu erleben und zu sehen.”

Body-Scan-Meditation kann dir auch helfen, im gegenwärtigen Moment zu bleiben. Die Konzentration auf die Gegenwart hilft bei Depressionen. Viele Menschen berichten, dass sie sich nach ein paar Wochen der Body-Scan-Meditation entspannter fühlen.

Versuche auch du und freue dich auf die ersten Erfolgserlebnisse!

 

4 Schritte Anleitung und schlaflose Nächte sind passé

hände bodyscan

(Eine Übung kann 25- 45 Minuten dauern)

Wie beginnst du:

  • Setze oder lege dich mit offenen oder sanft geschlossenen Augen auf den Rücken, in einer bequemen Position. Höre den Umgebungsgeräuschen zu und trete dann sanft in den Hintergrund.
  • Nehme dir einen Moment Zeit, um dich zu beobachten, wie du dich in deinem Körper und Geist fühlst.
  • Bringe deine Aufmerksamkeit auf den Atem. Analysiere oder versuche nicht, deinen Atem zu manipulieren. Konzentriere dich einfach auf dessen Qualität. Bewegt es sich tief in deinem Bauch oder ist es ein flaches Atmen? Atmest du schnell oder langsam?
  • Das Ziel hier ist nicht den Atem zu ändern, sondern ihn nur objektiv zu beobachten.

Während des Body-Scans:

Ein Körper-Scan ist eine Art Tour durch deinen Körper. Stelle dir deine Körperteile nicht vor oder bewege sie nicht. Spüre einfach, wie sie sich fühlen.

  • Sei also neugierig, so als würdest du deinen Körper zum ersten Mal untersuchen.
  • Spüre und fühle alle vorhandenen Empfindungen, wie zum Beispiel: Kribbeln, Engegefühl, Hitze, Kälte, Druck, Dumpfheit undsoweiter.

 

Fang mit deinen Füßen an:

Sind deine Zehen kälter als der Rest deines Körpers? Trägst du Socken? Wenn ja, denke darüber, wie sich der Stoff auf deiner Haut anfühlt. Gehe zum Fuß und dann zum Bein.

  • Während du deine Körperteile scannst, lasse sie verschwinden. Lass deine Zehen vom Bewusstsein verschwinden, während du den Rest deines Fußes erforschst. Lass deinen Fuß aus deinem Kopf rutschen, während du dein Bein hochhebst.
  • Reise den Körper hinauf, bis du deinen Kopf erreichst, und erlaube deinem Körper, allmählich zu verschwinden, während du fühlst.
  • Wenn du in einer bestimmten Region keine Empfindungen spürst, merke dies und gehe weiter.
  • Beobachte, ob deine Emotionen in Gedanken bewusst sind, die entstehen, wenn du dich durch die Regionen deines Körpers bewegst. Beachte diese Gedanken und Emotionen und kehre dann zu den nackten körperlichen Empfindungen zurück, die du erlebst.
  • Immer wenn du auf einen Bereich stößt, der angespannt ist, schau, ob du es zulassen kannst, dass es sich entspannt. Wenn der Bereich sich nicht entspannt, merke es dir einfach, wie es sich anfühlt und lass es so sein, wie es ist.
  • Fühle dich in jeder Körperregion so tief und genau wie möglich durch. Stelle fest, ob sich die Empfindungen in irgendeiner Weise geändert haben. Achte darauf, wo sie sich befinden.
  • Wenn du Schmerzen oder Beschwerden in einer Körperregion bemerkst, überprüfe, ob du das Erlernen und Erforschen nur für ein paar Sekunden üben kannst. Spüre jetzt die verschiedenen Aspekte der Empfindungen.

 

Vorgeschlagene Reihenfolge der Körperteile:

  • Beginne mit dem linken Fuß und den Zehen. Bewege das Bewusstsein bis zum linken Bein nach oben.
  • Das rechte Bein hinauf bis zur rechten Hüfte.
  • Fühle Beckenregion und Gesäß, Bauch, Rücken, Brust, Herz und Lunge.
  • Hände (beide gleichzeitig); dann die Arme hoch, bis du mit den Schultern fertig bist.
  • Hals, Kiefer, Mund (Zähne, Zunge, Lippen), Nase, Augen, Stirn, Ohren, Schädel und Kopfhaut.
  • Schließlich wirst du dir des ganzen Körpers bewusst. Ruhe dich für ein paar Minuten in diesem weiten Bewusstsein aus.

Verbinden der Körperteile:

Nachdem du deinen Kopf erreicht hast, ist es Zeit, deinen Körper wieder zu verbinden.

Fang mit dem Kopf an.  Spüre, dass der Kopf mit dem Hals, den Armen verbunden wird.

Fühle dann deine Haut überall um deinen Körper herum.

Erlaube dir, ein körperliches Gefühl der Ganzheit zu empfinden.

Body-Scan-Meditation wurde erforscht und als wirksam für:

  • die Verbesserung des Wohlbefindens
  • die Verringerung körperlicher Beschwerden und Schmerzen
  • und als Stressabbauer bewertet.

Es gibt unzählige Forschungen, die beweisen, dass Body-Scan dazu beiträgt, neues Leben, neue Wertschätzung und Dankbarkeit erbringt.

Hiermit kannst Du höchstes Potenzial in deiner Erwartung erreichen!

Ich bin der Meinung, dass diese Meditationstechnik täglich oder sogar mehrmals am Tag durchgeführt werden kann.

Du wirst  erkennen, was und wo du es fühlst. Eine sehr nützliche und effektive Meditation, die dir helfen kann, geistig und körperlich entspannt zu bleiben

Am besten keine Zeit verlieren und mit deiner ersten Body-Scan-Meditation starten.

Los geht’s!

Hier ein Video zum Bodscan von Job Kabat Zinn

DAS SOLLTEST DU GELESEN HABEN...