Meditation gegen Depression

Dir geht es nicht gut? Steckst in Depressionen fest und weißt nicht, was du machen sollst? Eine hilfreiche und wissenschaftlich erwiesene Methode dagegen ist Meditation. Doch was genau du beachten musst und wie es funktioniert zeige ich dir in den nächsten 5 Minuten. Also sei gespannt nimm dir diese wichtige Zeit! 🙂

 

Raus aus den Depressionen

psyche

Ertrinkst du in Depressionen? Leidest du an Unruhe? Verfolgen auch dich die schlaflosen Nächte?

Meditation ist das Rettungsboot, um dich davon wegzubekommen! Es ist eine reibungslose und sichere Hilfe ohne Behinderung. Diese Technik wird sofort die Region im Gehirn abstellen, die die Depression fördert.

Und siehe da, deine Depression verlässt dich und du bist frei!

Zudem ist das ganze ohne Nebenwirkungen!

Zusammen mit Stress sind Depressionen eine zutiefst unangenehme und manchmal eine verheerende Erfahrung. Wenn auch du in solch einer Phase steckst, rate ich dir, unbedingt diese Meditationstechnik anzuwenden.

Du wirst sehen, dass du mit wenig Einsatz motivierter bist. Im Ergebnis gewinnst du deine Lebensfreude wieder zurück! Das ist es Wert!!

Wie schwerfällig du von der Depression betroffen bist, ist nicht das Entscheidende für das Nutzen dieser Meditation!

Die Forschung hat gezeigt, dass meditieren lernen die Gefahren der Depression reduzieren kann.

Es ist sehr wichtig für uns alle, Selbstliebe zu lernen!

Eine Happy- End Erfahrung, die ich mit dir teilen möchte:

Ich habe miterleben dürfen, wie ein enger Freund aufgrund familiärer Probleme, in eine tiefe Depression geraten ist. Diese psychische Erkrankung machte ihn im Privatleben und im Beruf zu einem “Verlierer”.

Nachdem er von der Pharmaindustrie enttäuscht wurde, beschloss er, durch meine Empfehlung zu meditieren. Mit der Zeit hörte er auf, seine Vergangenheit zu beschuldigen und nahm die Kontrolle selbst in die Hand. 

Dabei konzentrierte er sich auf seine negativen Gedanken. Nach ein paar Wochen sah man ihm den Fortschritt an. Nach sechsmonatigem Training hat er sogar die Einnahme der Medikamente in Begleitung seines Arztes abgesetzt.

Jetzt ist er rundum glücklich 🙂

 

6 Meditationsarten, die deine Gefühlswelt heilen!

Vipassana Meditation

Es gibt viele Möglichkeiten und Meditationstechniken, die dir dabei helfen, aus dem verwirrten Gefühlszustand herauszukommen.

Hier findest du verschiedene Praktiken, an der “auch du!” Spaß in der Umsetzung haben wirst!

 

  1. Liebe die Metta- (Freundlichkeits-) Meditation:

Sie ist eine Form der Meditation, die oft bei Kindern angewendet wurde. Es hat sich bei der Bekämpfung von Depressionen als “sehr wirksam” erwiesen. Versuche, diese Technik in deine tägliche Routine aufzunehmen.

Die Idee hinter der Freundlichkeitsmeditation ist, sich bequem hinzusetzen und sich vorzustellen, was man im Leben will.

Finde einen bequemen Platz auf dem Boden.

Sag etwas wie:

  “Möge ich glücklich sein”

  “Möge ich stark und gesund sein”

  “Möge ich mich entspannt fühlen.“

Mache weiter und notiere deine Wünsche…

Erstelle ebenso eine Wunschliste für deine Lieben. Richte die gleichen Gedanken an jemanden, für den du dankbar bist. Zum Beispiel:

„Möge meine Mutter glücklich sein”  

“Möge meine Mutter stark und gesund sein”  

“Möge meine Mutter sich entspannt fühlen…“

Stelle dir jemanden vor, bei dem du dich neutral fühlst.  Du kannst auch an jemanden denken, den du nicht magst. Schicke deine Gedanken auf ihren Weg. Es kann sogar hilfreich sein, solche Gedanken an Menschen zu richten, für die du eine Feindschaft birgst.

Liebe an diejenigen zu senden, die dich unglücklich machen, kann  tatsächlich ermächtigend sein.

 

Zuletzt, lenke deine Wünsche ins Universum. Beende mit etwas wie:

„Möge alles Lebendige überall glücklich sein.“

 

Achtsamkeitsmeditation:

Einige Studien haben gezeigt, dass achtsame Meditation bei der Bekämpfung von Depressionen wirksam ist. Besonders effektiv ist sie bei der Verhinderung von Rückfällen. Bei Personen, die Phasen einer schweren Depression erfahren haben, ist dies ein wichtiger Faktor.

Um Achtsamkeitsmeditation zu üben, musst du zuerst aufrecht auf einem Stuhl oder auf dem Boden sitzen.

Wähle ein Zimmer, wo es keine Ablenkung geben kann. Vermeide anregende Gegenstände, wie zum Beispiel Fernseher oder offenes Fenster. Am besten ist eine leere Ecke eines Raumes geeignet.

Setze dich bequem hin. Du sollst dich auf deinen Atem und dich konzentrieren können! Nicht auf körperliche Beschwerden. Du kannst dich auf dem Boden, einen Kissen oder einen Stuhl, mit einem geraden Rücken setzen. Sitze aufrecht, um das Atmen zu erleichtern.

Lege deine Hände auf die Oberschenkel. Halte die Augen leicht geöffnet, während du deinen Blick auf die Wand oder den Boden richtest. Gehe in dich hinein und lass dich von der Stille berauschen.

Body-Scan-Meditation:

Konzentriere dich auf die Seele! Schenke jedem Zentimeter deines Leibes Aufmerksamkeit! Die Übung wird vervollständigt durch „Scannen“ des Bewusstseins, über den gesamten Körper.

Dies ist eine besonders nützliche Übung, um Selbsterkenntnis zu erlangen. Du lernst, wie die körperliche mit der emotionalen Erfahrung verbunden ist. Für jede Emotion, die wir erfahren, gibt es eine Art und Weise. Jedes dieser Gefühle liegt im Körper. 

Wenn du deine Achtsamkeit öffnest, kannst du diese Informationen besser empfangen. Dadurch wirst du lernen, besser auf physische und psychische Signale zu reagieren. Denn genau da herrschen zusammenhängende Wahrnehmungen.

Dir werden einige Empfindungen während der Übung auffallen. Wie zum Beispiel: Kribbeln, Bedrücktheit, Hitze, Kälte, Dumpfheit und noch mehr. Das gehört dazu. Lass dich von diesem Gespür nicht beeinflussen und mache weiter!


Suche nach Meditationsleitfaden:

Verschiedene Meditationstechniken findet man online. Du kannst Meditationsleitfaden als CD oder MP3 Dateien bestellen. 

Diese Leitfäden können dir helfen, dich in beruhigenden Szenen zu visualisieren. Sie unterstützen dich, auf deinen Körper und Atem zu konzentrieren. Somit wirst du im gegenwärtigen Moment gehalten.

  • Kontaktiere einen Meditationslehrer oder nehme an einem Meditationskurs teil:

Möchtest du eine bestimmte Art von Meditation ausprobieren, wie zum Beispiel die buddhistische? Sehe nach, ob es in deiner Gegend Meditationslehrer oder Meditationskurse gibt.

Es bietet sich eine großartige Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen. Die Förderung gesunder und sozialer Beziehungen kann auch bei Depressionen helfen.

  • Suche nach einem Therapeuten während der Meditation:

Studien über die Wirksamkeit von Meditation zur Behandlung von Depressionen sind im Gange. Es ist wichtig, dass du dich nicht ausschließlich auf Meditation verlässt, um Depressionen zu behandeln.

Ein ernstes Problem der psychischen Gesundheit, sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Du kannst einen Therapeuten finden, indem du deinen Hausarzt um eine Überweisung bittest.

Bei Versicherungen oder Online gibt es auch eine Liste von Therapeuten. Wenn du studierst, hast du möglicherweise Anspruch auf kostenlose Beratung über deine Universität.

Symptome einer Depression:

meditation gegen depression

    • Gefühle von Leere, Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung oder Traurigkeit
    • Reizbarkeit oder Stimmungsschwankungen
    • Verlust des Interesses an Dingen, die früher genossen wurden
    • Ungewöhnliche Schlafmuster (zu viel oder zu wenig Schlaf)
    • Ungewöhnlicher Appetit (möchte weniger essen, möchte mehr essen)
    • Gewichtsveränderungen (Verlust oder Zunahme)
    • Müdigkeit, Erschöpfung, Energiemangel
    • Beeinflussung von Angstzuständen
    • Verlangsamte Gedanken oder Bewegungen (sich niedergeschlagen fühlen)
    • Gefühle von Wertlosigkeit oder Schuld
    • Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren, nachzudenken oder Entscheidungen zu treffen
    • Unerklärliche körperliche Beschwerden, Schmerzen
    • Gedanken wie Selbstmord oder -versuche

„Meditation zeigt uns, wie wir uns von diesem Denken und diesem Gefühl zurückziehen und es tatsächlich erleben können.“

In der Welt der Meditation siehst du, wie viele unzählige Arten es gibt. Ich habe nur einige davon versucht, dir zusammenzufassen.

Wenn mein Beitrag dir gefällt, dann schaue dir doch noch meine Artikel an zu diesen Themen:

Viel Erfolg bei der Umsetzung!

    

Hier eine geführte Meditation gegen Depression

DAS SOLLTEST DU GELESEN HABEN...